Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

„Cool“, „informativ“, „lustig“, „jedes Jahr wieder schön“

Das waren die Aussagen von einigen Schülern über das diesjährige Seminar der SMV.

Insgesamt 46 Klassen- bzw. Schülersprecher aus den Jahrgangsstufen fünf bis zehn traten am 7. November zusammen mit den Verbindungslehrerinnen Marion Lippl und Andrea Schmid den Weg zum diesjährigen SMV- Seminar nach Regen an.

Innerhalb von zwei Tagen an der Arberland- Akademie absolvierten die Teilnehmer ein buntes, aber straffes Programm.

So wurde gleich nach der Ankunft und einem gemeinsamen Mittagessen über die Rolle eines Klassensprechers diskutiert. In diesem Zusammenhang erfuhren die Schülerinnen und Schüler auch einige wissenswerte Details über den Aufbau und die Organisation von Schülervertretungen in Bayern. Es folgte ein Bericht der Schülersprecherin Johanna Holzer über die diesjährige Bezirksaussprachetagung in Niederalteich.

Nach diesem eher theoretischen Teil ging es dann an die Planung für das laufende Schuljahr. Dabei erwiesen sich die Klassen- und Schülersprecher als sehr kreativ und ideenreich. Unter anderem wird die SMV sich wieder für Schulkleidung, die Organisation von Schulfesten, gesunde Pause und weitere Aktionen engagieren. In Kleingruppen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler dazu Strategien und hielten ihre Ideen fest.

Aber auch der Spaß und die Gemeinschaft kam nicht zu kurz. Bei erlebnispädagogischen Kooperationsspielen und einem Besuch in der Regener Eishalle konnte man sich richtig austoben und neue Freundschaften knüpfen.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung stellte der Besuch des Jugendpflegers von Viechtach, Marco Lorenz, am Freitagmorgen dar. In spannenden zwei Stunden erarbeitete er mit den Schülerinnen und Schülern verschiedene Aspekte zum Thema „Diversität“.

Noch auf der Heimfahrt schwärmten alle Beteiligten von dem abwechslungsreichen Programm und diskutierten über verschiedene Punkte.

In der darauffolgenden Klassleiterstunde gaben die Schülerinnen und Schüler die erworbenen Kenntnisse und Vorschläge an ihre Mitschüler weiter.

(M.Lippl)